English | Deutsch | Français

Eine weitere Sammlung aus Spitz an der Donau

Kurz nach Abschluss der Arbeiten am Niederalteicher Bestand (RISM-Sigel: D-NATk) ergab sich das überraschende Angebot, einen weiteren Teilbestand, der vor Kurzem direkt in Spitz a. d. D. wiedergefunden worden war, zu erfassen und somit einen bisher nicht gekannten Teil von über 230 Musikalien zu erschließen.

Diese einzigartige Möglichkeit konnte in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) dann Ende 2016 durchgeführt werden. Ein Großteil der vorhandenen Musikalien war dabei in Art und Weise identisch mit dem Niederalteicher Bestand, erwies sich also als ergänzender Bestandteil, der irgendwo anders gelagert worden sein muss.

Die ÖAW ihrerseits führte unter Federführung von Herrn Dr. Robert Klugseder die Digitalisierung beider [!] Bestände durch und verlinkte sie auf die RISM-Titelaufnahmen, so dass hiermit der getrennte Fundus virtuell wieder vereinigt wurde. Zusammen umfassen die beiden Bestände jetzt über 750 Musikhandschriften und 100 Musikdrucke. Ein erfreuliches und außerordentliches Beispiel für eine länderübergreifende Zusammenarbeit.

 

Weitere Auskünfte und eine Kurzbeschreibung des Bestands finden Sie auf der RISM Deutschland Website.

 

 




Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel

Neuerscheinungen: Ein musikalisches Stammbuch im Umfeld des Geistlichen Ministeriums zu Braunschweig aus dem 17. Jahrhundert

In der neuesten Ausgabe des Schütz-Jahrbuchs, 39. Jahrgang 2017, S. 71-178, ist ein umfangreicher Aufsatz erschienen, der eine bedeutende, bisher kaum beachtete Sammelhandschrift in der Stadtbibliothek Braunschweig (D-BSstb) beschreibt. Die aus acht Stimmbüchern bestehende Handschrift wurde...

weiterlesen

Wiederentdeckt: Verschollen geglaubtes Oratorium von Gottlob Harrer in Nürtingen aufgefunden

Ansprechpartner: Helmut Lauterwasser

weiterlesen

Veranstaltungen: Müllner-Peter-Symposion in Sachrang

In diesem Jahr wird des 175. Todestages von Peter Huber, des „Müllner-Peter von Sachrang“ (1766-1843), gedacht. Huber war Mühlenbesitzer in dem kleinen Chiemgauer Bergdorf, und setzte sich besonders für das Musikleben seiner Gemeinde ein. Er wirkte für mehrere Jahre nebenamtlich als Chorregent und...

weiterlesen

Pressespiegel: Ehrennadel für Dr. Ingeborg Stein

Ehemalige RISM-Mitarbeiterin vom Landesmusikrat Thüringen ausgezeichnet

weiterlesen

Bibliotheksbestände: Neues Projekt zur Digitalisierung der Wasserzeichen an der Bayerischen Staatsbibliothek

Erschließung und Digitalisierung der Wasserzeichen in den Musikhandschriften der Bayerischen Staatsbibliothek bis zum Ende des 17. Jahrhunderts Die Bayerische Staatsbibliothek besitzt eine international bedeutende Sammlung von handschriftlichen Musikquellen aus der Zeit des Spätmittelalters und...

weiterlesen
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-31 Nächste > Letzte >>