English | Deutsch | Français

Musik aus Stift Stams (Österreich)

Das Musikarchiv von Stift Stams ist die musikalische Schatzkammer Tirols. Die Sammlung enthält mehrere tausend Musikhandschriften und -drucke, die sich im Stift trotz wiederholter Gefährdung des Bestandes glücklicherweise erhalten haben. Die über die lokale Musikforschung hinausreichende Bedeutung des Archivs liegt vor allem darin, dass sich für das Zeitalter des Umbruchs vom barocken zum klassischen Musikstil in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts eine ungemein dichte Quellenlage vorfindet. Die Musikwissenschaftlerin Hildegard Herrmann-Schneider hat diesen großartigen Bestand minutiös erschlossen und über RISM (RISM-Bibliothekssigel: A-ST) zugänglich gemacht. So konnte Manfred Schneider eine Vielzahl der Kompositionen im Rahmen seines Projekts einer akustischen Musikgeschichte Tirols in Form von Konzerten mit begleitender CD-Produktion öffentlich präsentieren.

Eine neue DVD enthält alle diesbezüglichen Aktivitäten, so die 26 CDs, die in der Reihe "Musik aus Stift Stams" seit 1994 produziert wurden sowie weitere Editionen der CD-Folge "Klingende Kostbarkeiten aus Tirol", die auch Musik aus Stift Stams enthalten.

Höhepunkte sind Livemitschnitte der Erstaufführungen aller in Stams verwahrten Sinfonien von Jan Zach (1713-1773), die ihn als einen der wichtigen Wegbereiter der klassischen Sinfonie zeigen sowie die Entdeckung des Komponisten Johann Elias de Sylva als erstem Sinfoniker Tirols. Ein herausragendes Ereignis war sicherlich die moderne Welturaufführung der bekannten sog. Kindersinfonie, die sich in Stift Stams als ein Werk des Benediktinerpaters Edmund Angerer (1740-1792) erweist (RISM ID no. 650002544). Mit dem Stift in enger Verbindung stand auch Johann Michael Malzat (1749-1787), dessen in Stams in Vielzahl nachweisbaren Werke nunmehr auch nahezu vollständig mit dieser DVD klingend verfügbar sind. Ein besonderer Schwerpunkt unserer Entdeckungsreise galt natürlich dem Stamser Hauskomponisten Stefan Paluselli OCist (1748-1805). Seine originellen und durchwegs qualitätvollen Kompositionen im geistlichen sowie weltlichen Bereich bilden gewissermaßen die Seele der ganzen Unternehmung.

Mit dieser DVD und den auf ihr enthaltenen über 200 Werken ist das Stamser Musikarchiv in wichtigen Ausschnitten klösterlichen Musikpflege facettenreich erschlossen. Über viele Jahre hinweg hat sich ein reichhaltiger Fundus an klingenden Reminiszenzen einstig erfüllter Musikpraxis zusammengefügt, der dem Musikliebhaber ebenso ansprechen mag, wie er der Musikforschung Quellengrundlage und Anregung vermitteln kann.

Abbildung: Engelskonzert. Detail aus dem Deckenfresko von Franz Michael Hueber (1729), Stift Stams, Prälatur.

Foto und ©: Hildegard Herrmann-Schneider (2015)
Technische Realisierung der DVD: Michael Steiner-Schweissgut
Edition mit Förderung der Kulturabteilung der Tiroler Landesregierung.
© Institut für Tiroler Musikforschung Innsbruck 2017 - Alle Rechte vorbehalten - www.musikland-tirol.at

 

Kategorie: Neuerscheinungen



Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel

Eigendarstellung: Neue Vorstandschaft für RISM Deutschland e.V.

Mitgliederversammlung wählt Frau Prof. Dr. Nicole Schwindt und Herrn Dr. Bernhold Schmid - Dank an Prof. Dr. Thomas Betzwieser und Prof. Dr. Hartmut Schick

weiterlesen

Neuerscheinungen: Ein musikalisches Stammbuch im Umfeld des Geistlichen Ministeriums zu Braunschweig aus dem 17. Jahrhundert

In der neuesten Ausgabe des Schütz-Jahrbuchs, 39. Jahrgang 2017, S. 71-178, ist ein umfangreicher Aufsatz erschienen, der eine bedeutende, bisher kaum beachtete Sammelhandschrift in der Stadtbibliothek Braunschweig (D-BSstb) beschreibt. Die aus acht Stimmbüchern bestehende Handschrift wurde...

weiterlesen

Wiederentdeckt: Verschollen geglaubtes Oratorium von Gottlob Harrer in Nürtingen aufgefunden

Ansprechpartner: Helmut Lauterwasser

weiterlesen

Veranstaltungen: Müllner-Peter-Symposion in Sachrang

In diesem Jahr wird des 175. Todestages von Peter Huber, des „Müllner-Peter von Sachrang“ (1766-1843), gedacht. Huber war Mühlenbesitzer in dem kleinen Chiemgauer Bergdorf, und setzte sich besonders für das Musikleben seiner Gemeinde ein. Er wirkte für mehrere Jahre nebenamtlich als Chorregent und...

weiterlesen

Pressespiegel: Ehrennadel für Dr. Ingeborg Stein

Ehemalige RISM-Mitarbeiterin vom Landesmusikrat Thüringen ausgezeichnet

weiterlesen
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-33 Nächste > Letzte >>