English | Deutsch | Français

Die R-Projekte in Peking

RISM ist eines von vier großen internationalen musikbibliographischen Unternehmungen, den sogenannten R-Projekten. Während RISM Quellen zur Musk verzeichnet, weist RILM Literatur nach, RIdIM befasst sich mit Musikikonographie und RIPM mit Musikzeitschriften. Seit einiger Zeit haben diese Projekte ihre Zusammenarbeit verstärkt und bieten eine gemeinsame Website an: http://www.r-musicprojects.org/, die Kurzdarstellungen für jedes R-Projekt bietet.

Darüber hinaus reisen Vertreter zu Konferenzen und präsentieren in einer gemeinsamen Sitzung ihre Projekte. Inzwischen konnte das bereits auf 13 Konferenzen geschehen, wie auf der Website unter Presentations nachzulesen ist. Zur letzten Konferenz wurde ein gemeinsames Poster entworfen, das hier wiedergegeben wird.

Für RISM nahm Klaus Keil zuletzt am “Approaches to Research on Music and Dance in the Internet Era” (3rd Forum of the International Council for Traditional Music) im Juli 2018 in Peking teil, in dessen Rahmen eine Sitzung mit Präsentation der R-Projekte unter Leitung von Zdravko Blažeković stattfand.

Das Forum insgesamt wurde getragen von sechs internationalen Gesellschaften: International Council for Traditional Music (ICTM), Society for Ethnomusicology (SEM), International Musicological Society (IMS), International Association of Music Libraries, Archives and Documentation Centres (IAML), International Association for the Study of Popular Music (IASPM) und die Association for Traditional Music in China (ATMC).

Die gemeinsamen Auftritte der Projektvertreter sind für alle von großem Nutzen. RISM konnte in deren Folge Initiativen in China, Mexiko, Kuba und Chile anstoßen. Eine Folge dieser Besuche war auch die Konferenz  “Documenting Musical Sources in Latin America” im September 2016 in Mainz.

Kategorie: Veranstaltungen



Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel

Eigendarstellung: Neue Vorstandschaft für RISM Deutschland e.V.

Mitgliederversammlung wählt Frau Prof. Dr. Nicole Schwindt und Herrn Dr. Bernhold Schmid - Dank an Prof. Dr. Thomas Betzwieser und Prof. Dr. Hartmut Schick

weiterlesen

Neuerscheinungen: Ein musikalisches Stammbuch im Umfeld des Geistlichen Ministeriums zu Braunschweig aus dem 17. Jahrhundert

In der neuesten Ausgabe des Schütz-Jahrbuchs, 39. Jahrgang 2017, S. 71-178, ist ein umfangreicher Aufsatz erschienen, der eine bedeutende, bisher kaum beachtete Sammelhandschrift in der Stadtbibliothek Braunschweig (D-BSstb) beschreibt. Die aus acht Stimmbüchern bestehende Handschrift wurde...

weiterlesen

Wiederentdeckt: Verschollen geglaubtes Oratorium von Gottlob Harrer in Nürtingen aufgefunden

Ansprechpartner: Helmut Lauterwasser

weiterlesen

Veranstaltungen: Müllner-Peter-Symposion in Sachrang

In diesem Jahr wird des 175. Todestages von Peter Huber, des „Müllner-Peter von Sachrang“ (1766-1843), gedacht. Huber war Mühlenbesitzer in dem kleinen Chiemgauer Bergdorf, und setzte sich besonders für das Musikleben seiner Gemeinde ein. Er wirkte für mehrere Jahre nebenamtlich als Chorregent und...

weiterlesen

Pressespiegel: Ehrennadel für Dr. Ingeborg Stein

Ehemalige RISM-Mitarbeiterin vom Landesmusikrat Thüringen ausgezeichnet

weiterlesen
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-33 Nächste > Letzte >>