English | Deutsch | Français

Der Kongressbericht ist da!

Das 50-jährige Bestehen des RISM wurde im März 2002 in Frankfurt am Main mit dem Kongress „Wissenschaftliche und technische Herausforderung der musikhistorischen Quellenforschung im internationalen Rahmen“ gefeiert. Teilnehmer aus 23 Ländern beteiligten sich an zahlreichen Vorträgen und Diskussionen, die sich vornehmlich um die folgende Themen rankten: die Arbeit der RISM-Arbeitsstellen in verschiedenen Ländern, die Quellenbestände in Mittel- und Osteuropa, Quellenerschließung und musikwissenschaftliche Forschung, Arbeitsmethoden und Problematik der Quellenarbeit sowie Alte Musikquellen und neue Medien – kein Widerspruch! Die Mehrzahl der Referate ist in diesem Kongressbericht abgedruckt. Sie schildern die erfolgreiche weltweite Zusammenarbeit des RISM und vermitteln eindrucksvoll, was Quellenforschung im Kräftespiel zwischen wissenschaftlicher Erkenntnis und künstlerischer Praxis so spannend macht.

RISM - Wissenschaftliche und technische Herausforderung musikhistorischer Quellenforschung im internationalen Rahmen. Academic and Technical Challenges of Musicological Source Research in an International Framework, hg. von Martina Falletta, Renate Hüsken und Klaus Keil, Hildesheim: Olms 2010 (= Studien und Materialien zur Musikwissenschaft 58), 380 S. mit s/w Abbildungen, ISBN 978-3-487-14431-3, € 58,00, www.olms.de

<media 127 _blank external-link-new-window>Inhaltsverzeichnis</media>

Kategorie: Neuerscheinungen



Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel

Neuerscheinungen: Katalog der Karlsruher Musikhandschriften erschienen

Darin enthalten ist auch ein vollständiges Verzeichnis der Werke Johann Melchior Molters (1696-1765)

weiterlesen

Veranstaltungen: "So bald ich aufgestanden war hab ich ein Solo auf der Flöte geblasen"

Veranstaltung zur Veröffentlichung des Kataloges zu Musikquellen aus der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe

weiterlesen
Foto: Helmut Lauterwasser

Wiederentdeckt: Johannes Brahms' früheste erhaltene Kompositionen im Stadtarchiv Celle entdeckt

Im Zuge der Katalogisierung der Musikhandschriften des Stadtarchivs Celle (D-CEsa) durch die RISM Arbeitsgruppe Deutschland, Arbeitsstelle an der Bayerischen Staatsbibliothek in München, im Februar 2010 zwei bisher nicht bekannte Frühwerke von Johannes Brahms entdeckt.

weiterlesen
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-33 Nächste > Letzte >>