English | Deutsch | Français

Karlsruhe, Badische Landesbibliothek (D-KA)

Johann Melchior Molter: Handschriftlicher Katalog von Instrumentalmusik der Karlsruher Hofkapelle (D-KA Mus. Hs. Inventare S. 1)

Der etwa 1.400 Handschriften umfassende historische Bestand der Badischen Landesbibliothek enthält im Wesentlichen die Musikalien der Karlsruher Hofmusik des 18. Jahrhunderts sowie den musikalischen Nachlaß des langjährigen Hofkapellmeisters Johann Melchior Molter.

Ein gedruckter Katalog mit einer Einführung zur Geschichte des Bestandes sowie Angaben zu den Schreibern und den in den Handschriften vorkommenden Wasserzeichen ist 2010 erschienen:

Armin Brinzing: Thematischer Katalog der Musikhandschriften (Signaturengruppe Mus. Hs.). Mit einem vollständigen Verzeichnis der Werke Johann Melchior Molters (MWV), Wiesbaden: Harrassowitz Verlag 2010 (Die Handschriften der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe, Bd. XIV). ISBN 978-3-447-06388-3

Der Katalog verzeichnet über 3.000 Kompositionen aus der Zeit vom 16. bis zum 20. Jahrhundert der Signaturen Mus. Hs. 1-1437.
Den historischen Kernbestand bildet das Repertoire der Karlsruher Hofmusik mit Werken deutscher, italienischer und französischer Komponisten aus der Zeit von etwa 1720 bis 1780. Mit etwa 400 Handschriften ist der Nachlass des langjährigen badischen Hofkapellmeisters Johann Melchior Molter (1696-1765), dessen Werke mit wenigen Ausnahmen nur in der Badischen Landesbibliothek überliefert sind, darin der größte zusammenhängende Teilbestand.
Darüber hinaus verzeichnet der Katalog auch einige Handschriften des ehemaligen Badischen Hoftheaters sowie u.a. Autographen von Ludwig Keller, Malwina Schnorr von Carolsfeld, Ludwig Baumann, Vinzenz Lachner, Clara Faisst und Margarete Voigt-Schweikert.
In den Katalog wurde zudem ein vollständiges Verzeichnis der Werke Johann Melchior Molters integriert. Es umfasst auch die nicht in Karlsruhe erhaltenen Quellen sowie einen vollständigen Katalog der gedruckten und handschriftlichen Libretti zu Molters Vokalwerken, deren Musik zum größten Teil verloren ist.

Eine Rezension des Buches können Sie hier nachlesen.

Die Karlsruher Bibliothek verwahrt heute auch die 1999 vom Land Baden-Württemberg angekaufte Musikaliensammlung der Fürstlich Fürstenbergischen Hofbibliothek Donaueschingen, deren Musikhandschriften vollständig im RISM OPAC verzeichnet sind.

Die nach 2008 erworbenen Musikhandschriften Mus. Hs. 1438-1455 sind in diesem gedruckten Katalog nicht enthalten und werden im Laufe des Jahres 2014 katalogisiert und über den RISM-OPAC zugänglich sein. Unter diesen hinzugekommenen Signaturen enthaltene Nachlässe aus dem 20. Jahrhundert können leider nicht berücksichtigt werden.

(Armin Brinzing, Februar 2011, aktualisiert Gottfried Heinz-Kronberger, Juli 2014)