English | Deutsch | Français

Katalog der Musikalien der Diözese Würzburg veröffentlicht

Ende 2014 hat Dieter Kirsch, ehemals Rektor und Professor an der Hochschule für Musik Würzburg und mittlerweile Ehrendoktor dieser Hochschule einen monumentalen "Katalog der Musikalien der Diözese Würzburg" vorgelegt. Darin sind sowohl die Musikhandschriften als auch die Musikdrucke aus dem Diözesanarchiv und seiner zahlreichen (ca. 170) Deposita aus Pfarrgemeinden der Diözese Würzburg enthalten. 

Herr Kirsch hat in jahrelanger ehrenamtlicher Tätigkeit die über 11.500 Quellen erfasst. Dabei bilden Musikalien des 19. Jahrhunderts den Hauptteil, wobei auch Stücke aus dem 18. Jahrhundert vorhanden sind. Im zweiten Band liegt der Fokus auf den gesammelten Drucküberlieferungen. Musikalien des 19. Jahrhunderts bilden den Hauptteil, wobei auch Stücke aus dem frühen 17. Jahrhundert vorhanden sind.

In Zusammenarbeit mit  dem Répertoire International des Source Musicales (RISM), Arbeitsstelle München und der Arbeitsgemeinschaft Mainfränkische Musikgeschichte entstand dieser Katalog, dessen Drucklegung mit Unterstützung der RISM Zentralredaktion in Frankfurt/Main nun eine Zusammenfassung des überregional beachtenswerten Bestands bietet. Erschienen sind die Bände im Echter-Verlag, Würzburg.

Kategorie: Neuerscheinungen



Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel

Wiederentdeckt: Unbekannte Lieder von niederländischer Komponistin in Köln entdeckt

In der Bibliothek der Hochschule für Musik und Tanz Köln (D-KNh) konnten neun bisher unbekannte Lieder der Komponistin Anna Merkje Cramer (1873-1968) identifiziert werden, die dort bisher auf Grund eines Lesefehlers unter falschem Namen katalogisiert waren. Cramer war Schülerin von Wilhelm Berger,...

weiterlesen

Neuerscheinungen: Neuer Band in der Schriftenreihe "Chronik der Dresdner Oper" erschienen

Band 4: Joseph Secondas "Operngesellschaft"

weiterlesen

Bibliotheksbestände: Musikhandschriften der Bayerischen Staatsbibliothek im B3Kat

Verknüpfung von RISM-Daten mit Verbundkatalog

weiterlesen

Bibliotheksbestände: Katalogisierung abgeschlossen

Musikhandschriften aus der Stadtkirche Schorndorf (als Depositum im Landeskirchlichen Archiv Stuttgart) jetzt vollständig im RISM-OPAC

weiterlesen

Wiederentdeckt: Bisher nicht bekannte Komposition Johann Christoph Friedrich Bachs im Hessischen Musikarchiv Marburg entdeckt

Bei den Katalogisierungsarbeiten der Handschriftengruppe IV im Hessischen Musikarchiv (D-MGmi) trat eine bislang völlig unbekannte Gelegenheitskomposition von Johann Christoph Friedrich Bach zutage. Der in Bückeburg als Hofkapellmeister tätige zweitjüngste Sohn Johann Sebastian Bachs hat seiner...

weiterlesen