English | Deutsch | Français

Die Überblickskarte zeigt die Lage der Bestände an. Über das Kontextmenü kann man die Titelanzahl sowie den Bearbeitungsstatus erkennen. Grün sind bereits bearbeitete Bestände gekennzeichnet, gelb diejenigen, die sich zur Zeit in Arbeit befinden, bzw. von denen eine Bearbeitung geplant ist. Rot gekennzeichnet sind neue noch unbearbeitete Bestände, die in der langjährigen Planung von RISM nicht enthalten sind, deren Besitzer oder Eigentümer aber ein konkretes Interesse an der Erfassung durch RISM geäußert haben. Wie überhaupt der Umstand, dass regelmäßig neue Bestände gemeldet werden (vor allem neu erworbene Bestände bereits erfasster Bibliotheken und Institutionen aber auch von Privatsammlungen), die 2015 anvisierte Anzahl der noch zu bearbeitenden Bestände von etwa 250, sich nur langsam reduzieren lässt.

Stand der RISM-Deutschlandkarte: Juli 2018

Neuerscheinungen: Ein musikalisches Stammbuch im Umfeld des Geistlichen Ministeriums zu Braunschweig aus dem 17. Jahrhundert

In der neuesten Ausgabe des Schütz-Jahrbuchs, 39. Jahrgang 2017, S. 71-178, ist ein umfangreicher Aufsatz erschienen, der eine bedeutende, bisher kaum beachtete Sammelhandschrift in der Stadtbibliothek Braunschweig (D-BSstb) beschreibt. Die aus acht Stimmbüchern bestehende Handschrift wurde...

weiterlesen

Wiederentdeckt: Verschollen geglaubtes Oratorium von Gottlob Harrer in Nürtingen aufgefunden

Ansprechpartner: Helmut Lauterwasser

weiterlesen

Veranstaltungen: Müllner-Peter-Symposion in Sachrang

In diesem Jahr wird des 175. Todestages von Peter Huber, des „Müllner-Peter von Sachrang“ (1766-1843), gedacht. Huber war Mühlenbesitzer in dem kleinen Chiemgauer Bergdorf, und setzte sich besonders für das Musikleben seiner Gemeinde ein. Er wirkte für mehrere Jahre nebenamtlich als Chorregent und...

weiterlesen

Pressespiegel: Ehrennadel für Dr. Ingeborg Stein

Ehemalige RISM-Mitarbeiterin vom Landesmusikrat Thüringen ausgezeichnet

weiterlesen

Bibliotheksbestände: Neues Projekt zur Digitalisierung der Wasserzeichen an der Bayerischen Staatsbibliothek

Erschließung und Digitalisierung der Wasserzeichen in den Musikhandschriften der Bayerischen Staatsbibliothek bis zum Ende des 17. Jahrhunderts Die Bayerische Staatsbibliothek besitzt eine international bedeutende Sammlung von handschriftlichen Musikquellen aus der Zeit des Spätmittelalters und...

weiterlesen
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-32 Nächste > Letzte >>

Kontakt

Arbeitsstelle Dresden

RISM Arbeitsstelle Dresden
Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden
D-01054 Dresden

Projektleiterin: Dr. Barbara Wiermann

Dr. Andrea Hartmann (Leitung)
Carmen Rosenthal
Dr. Undine Wagner
Telefon: +49 351 4677-398
Fax: +49 351 4677-741

Arbeitsstelle München

RISM Arbeitsstelle München
Bayerische Staatsbibliothek
D-80328 München

Projektleiter: Dr. Reiner Nägele

Dr. Gottfried Heinz-Kronberger (Leitung) 
Dr. Helmut Lauterwasser
Dr. Steffen Voss
Phone: +49 89 28638-2110, -2884, -2395
Fax: +49 89 28638-2479

Für RIdIM:
Dr. Dagmar Schnell
Phone: +49 89 28638-2927
Fax: +49 89 28638-2479