Répertoire International des Sources Musicales

Arbeitsgruppe Deutschland e.V.

Arbeitsgruppe Deutschland e.V.


Die Überblickskarte zeigt die Lage der Bestände an. Über das Kontextmenü kann man die Titelanzahl sowie den Bearbeitungsstatus erkennen. Grün sind bereits bearbeitete Bestände gekennzeichnet, gelb diejenigen, die sich zur Zeit in Arbeit befinden, bzw. von denen eine Bearbeitung geplant ist. Rot gekennzeichnet sind neue noch unbearbeitete Bestände, die in der langjährigen Planung von RISM nicht enthalten sind, deren Besitzer oder Eigentümer aber ein konkretes Interesse an der Erfassung durch RISM geäußert haben. Wie überhaupt der Umstand, dass regelmäßig neue Bestände gemeldet werden (vor allem neu erworbene Bestände bereits erfasster Bibliotheken und Institutionen aber auch von Privatsammlungen), die 2015 anvisierte Anzahl der noch zu bearbeitenden Bestände von etwa 250, sich nur langsam reduzieren lässt.

Stand der RISM-Deutschlandkarte: November 2023

Aktuelles

In memoriam Gertraut Haberkamp (29. Januar 1937 – 5. November 2023)

Just am gleichen Tag wie der langjährige Präsident von RISM, Dr. Harald Heckmann, verstarb mit Dr. Gertraut Haberkamp in München eine Persönlichkeit, die die Arbeit von RISM wie wenige andere repräsentierte und darüber hinaus eine maßgebliche Figur in der Quellenforschung zur Wiener Klassik war. Gertraut Haberkamp wurde als mittlere von...

30 November 2023 – In memoriam

weiterlesen ...

Jubiläumssymposium RISM Deutschland

Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Gründung der Deutschen RISM-Arbeitsgruppe findet am 21. und 22. November 2023 ein Symposium in der Bayerischen Staatsbibliothek in München statt. Unter dem Titel “Musikquellen des 19. Jahrhunderts in Deutschland - Herausforderungen und Chancen” bietet die Veranstaltung neben Referaten auch ein abschließendes Roundtable. Obwohl die Musik...

19 October 2023 – Veranstaltungen

weiterlesen ...

70 Jahre RISM an der BSB

Die Musikhandschriften des «Répertoire International des Sources Musicales» an der Bayerischen Staatsbibliothek In der Reihe “Bibliothek und Wissenschaft”, 55. Band (2022), der mit dem Titel “Faszination (Buch-) Handschriften im Jahr 2022” im Harrassowitz Verlag Wiesbaden von Claudia Fabian herausgegeben wurde, erschien auf S. 121-134 von Gottfried Heinz-Kronberger der Artikel “Die...

18 January 2023 – Neuerscheinungen

weiterlesen ...

Call for Papers: Musikquellen des 19. Jahrhunderts in Deutschland: Herausforderungen und Chancen

Symposium der RISM-Arbeitsgruppe Deutschland e.V. in der Bayerischen Staatsbibliothek München, 21. November 2023 Deadline: 15. Februar 2023 Vor 70 Jahren nahm die erste deutsche Arbeitsgruppe des RISM ihre Katalogisierungstätigkeit auf, heute gelten die beiden Arbeitsgruppen in München und Dresden als die „Lokomotive“ des Répertoire International des Sources Musicales. Wenngleich sich...

16 January 2023 – Veranstaltungen

weiterlesen ...

Neu entdeckter Bestand aus Sennfeld/Franken wird erfasst

Herr Kirchenmusikdirektor Jörg Wöltche (Dekanat Schweinfurt) hat sich dafür eingesetzt, dass der 2018 entdeckte Altbestand an handgeschriebenem Notenmaterial aus den Jahren 1788 bis 1812 durch RISM erfasst wird. Der Fund aus 149 Kirchenkantaten und Lutherischen Messen für evangelische Gottesdienste sowie 31 Motetten umfasst ca. 8500 handgeschriebene Seiten. Alle wurden von...

24 February 2022 – Wiederendeckt

weiterlesen ...

Alle Nachrichten

Kontakt

Arbeitsstelle Dresden

Répertoire International des Sources Musicales, Arbeitsgruppe Deutschland e.V.
Arbeitsstelle Dresden
Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden
D-01054 Dresden

Projektleiterin: Prof. Dr. Barbara Wiermann

Dr. Andrea Hartmann (Head)
Dr. Amrei Flechsig
Dr. Undine Wagner
Tel.: +49 351 4677-398, -396

Arbeitsstelle München

Répertoire International des Sources Musicales, Arbeitsgruppe Deutschland
Arbeitsstelle München
Bayerische Staatsbibliothek
D-80328 München

Projektleiter: Dr. Reiner Nägele

Dr. Gottfried Heinz-Kronberger (Head)
Dr. Helmut Lauterwasser
Dr. Steffen Voss
Tel.: +49 89 28638-2110, -2884, -2395
Fax: +49 89 28638-2479

Für RIdIM (Répertoire International d’Iconographie Musicale):
Dr. Dagmar Schnell
Tel.: +49 89 28638-2927
Fax: +49 89 28638-2479